Uni

Restplatzbörse für Studienbewerber öffnet am 1. September

+
Die Restplatzbörse "studieren.de" zeigt Studienplätze, die noch unbesetzt sind.

In den kommenden Wochen werden an vielen Universitäten die Studienzulassungen vergeben. Doch auch wer leer ausgeht, hat noch Chancen auf einen Studienplatz. Bei der Suche helfen Restplatzbörsen.

Bekommen Bewerber keine Studienplatzzusage, sollten sie an die Restplatzbörsen denken. Dort stellen Hochschulen die Studienplätze ein, die sie bis dahin noch nicht vergeben haben.

Die Restplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz ist unter freie-studienplaetze.de zu finden und öffnet am 1. September. Das teilt die Hochschulrektorenkonferenz mit. Studierende finden dort freie Plätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen, die nach dem Vergabeverfahren noch unbesetzt sind.

Außerdem werden Plätze in zulassungsfreien Studiengängen registriert. Die Nutzung ist kostenlos. Die private Restplatzbörse studieren.demacht bereits jetzt auf. Die Nutzung ist ebenfalls kostenlos.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wie sieht das perfekte Home Office aus?

In den letzten Jahren hat sich ein Trend beim Arbeiten entwickelt: das Home Office. Seinen Arbeitsplatz zuhause effektiv und gesund zu gestalten, ist …
Wie sieht das perfekte Home Office aus?

Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Die Wochen nach dem Studienabschluss sind alles andere als angenehm. Einerseits wollen viele möglichst schnell in Lohn und Brot stehen, andererseits …
Warum der erste Job nach dem Studium so wichtig ist

Mit Prüfungsangst souverän umgehen

Herzklopfen vor einer Klausur kennt fast jeder. Bestimmt die Angst aber Wochen vor dem Termin den Alltag, sprechen Experten von Prüfungsangst.
Mit Prüfungsangst souverän umgehen

Kommentare