Kinder in der Sonne: Alle zwei Stunden neu eincremen

+
Wer viel Zeit im Freien verbringt, sollte sich regelmäßig mit Sonnencreme einreiben. Eltern sollten vor allem bei ihren Kindern auf den richtigen Sonnenschutz achten. Foto: Caroline Seidel

Ob Strandurlaub oder Fahrradtour in der Sonne - nach etwa zwei Stunden brauchen Kinder dringend eine neue Schicht Sonnencreme. Beim Baden sollte der zeitliche Abstand sogar noch kürzer sein.

Berlin (dpa/tmn) - Eltern sollten ihre Kinder etwa alle zwei Stunden neu mit Sonnencreme einreiben. Noch häufiger muss der Schutz erneuert werden, wenn das Kind im Wasser war oder geschwitzt hat.

Nach etwa 40 Minuten im Pool haben Cremes die Hälfte ihrer Wirksamkeit verloren, erläutert Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Viele schätzen auch den Effekt des Lichtschutzfaktors falsch ein: Ein doppelter Faktor bedeutet nicht, dass Kinder doppelt so lange in der Sonne bleiben dürfen. LSF 10 lässt noch etwa 10 Prozent der UV-Strahlung durch, LSF 30 etwa 3 Prozent und LSF 50 etwa 2 Prozent.

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Plätzchen mit Mehltypen 405 oder 550 backen

München (dpa/tmn) - Zum Backen von Weihnachtsleckereien ist Mehl mit kleiner Typenzahl am besten geeignet. Die Mehltypen 405 und 550 enthalten zum …
Plätzchen mit Mehltypen 405 oder 550 backen

Lungenentzündung nicht unterschätzen

Lungenentzündung ist nicht gleich Lungenentzündung: Die Krankheit, die immer noch tödlich enden kann, verläuft von Patient zu Patient …
Lungenentzündung nicht unterschätzen

Wie junge Leute zur Musik finden sollen

Der Nachwuchs soll wieder fürs Singen begeistert werden, deshalb wird schon in Krabbelgruppen und Kindergärten musiziert. Das scheint zu …
Wie junge Leute zur Musik finden sollen

Kommentare