Kita-Kind mit Allergie hat Anspruch auf Assistenz

+
Damit nicht die falschen Lebensmittel auf den Teller kommen, steht Kindern mit einer schweren Allergie eine Assistenz zu. Die Kosten muss der Sozialhilfeträger übernehmen. Foto: Jens Büttner

Eine Allergie beeinträchtigt nicht nur das tägliche Leben. In schweren Fällen kann sie lebensbedrohlich sein. Unter Umständen gilt sie daher als Behinderung. Eltern kleiner Kinder können in solchen Fällen für den Kindergartenbesuch Hilfe beantragen.

Bremen (dpa/tmn) - Eine schwere Nahrungsmittelallergie kann als Behinderung gelten. Daher muss ein Sozialhilfeträger unter Umständen die Kosten für eine persönliche Assistenz eines Kleinkindes mit hochgradiger Lebensmittelallergie während des Besuchs einer Kindertagesstätte vorläufig übernehmen.

In dem verhandelten Fall hatte ein Vierjähriger eine Erdnussallergie mit einem hohen Risiko einer systemischen allergischen Reaktion bis hin zum lebensbedrohlichen Schock. In seinem Kindergarten konnte nicht sichergestellt werden, dass der Junge keine Erdnüsse oder erdnusshaltigen Lebensmittel zu sich nimmt. Deshalb wurde er zu Hause betreut. Die Eltern beantragten beim Sozialhilfeträger, die Kosten für eine persönliche Assistenz während des Kindergartenbesuchs zu übernehmen. Allerdings ohne Erfolg.

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen verpflichteten den Träger allerdings, die Kosten vorläufig zu übernehmen (Az.: L 8 SO 177/15 B ER). Die Nahrungsmittelallergie könne hier als Behinderung angesehen werden. Der Junge benötige im Kindergarten durchgängig die Begleitung, um zu verhindern, dass er mit Erdnüssen, Erdnussprodukten oder auch nur Spuren von erdnusshaltigen Lebensmitteln in Kontakt komme. Dies ermögliche nur eine persönliche Assistenz.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Frankreich leidet an einer schweren Grippewelle. Es gibt bereits 52 Tote. Wird die gefährliche Welle nun auch nach Deutschland schwappen?
Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Kommentare