Lottogewinn wird nicht versteuert - erst die Zinsen daraus

+
Sechs Richtige im Lotto - den Gewinn müssen Steuerzahler nicht beim Finanzamt angeben, die Zinsen jedoch schon. Foto: Franziska Gabbert

Sechs Richtige im Lotto: Was für ein Glücksgefühl muss das sein. Doch quasi als zweiter Gedanke kommt gleich das Finanzamt mit ins Spiel. Muss man den Gewinn eigentlich versteuern?

Berlin (dpa/tmn) - In Deutschland sind Lotto-Gewinne unabhängig von ihrer Höhe steuerfrei. Sobald das Geld auf dem Konto eingetroffen ist, und Zinsen abwirft, kommt aber das Finanzamt ins Spiel. Darauf weist der Bund der Steuerzahler hin.

Denn dann unterliegen die Zinsgewinne der Abgeltungssteuer. Diese beträgt 25 Prozent und wird gegebenenfalls inklusive Kirchensteuer von deutschen Banken direkt einbehalten und ans Finanzamt abgeführt.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare