Mehr Schutz vor hohen Dispozinsen

+
Durch ein neues Gesetz sollen Bankkunden besser vor hohen Dispozinsen geschützt werden. Foto: Jens Kalaene

Wer seinen Dispokredit über einen längeren Zeitraum größtenteils ausschöpft, soll künftig weniger Zinsen dafür zahlen. Das sieht ein gerade verabschiedetes Gesetz vor.

Berlin (dpa) - Verbraucher sollen besser vor hohen Dispozinsen und riskanten Immobilienkrediten geschützt werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag nun verabschiedet hat.

Die Banken sind künftig unter anderem verpflichtet, ihren Kunden eine preiswertere Alternative anzubieten, wenn sie ihren Dispokredit ein halbes Jahr lang zu mehr als 75 Prozent ausschöpfen. Vor der Vergabe eines Immobilienkredits muss der Kunde zudem umfassender als bisher informiert und seine Kreditwürdigkeit streng überprüft werden.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare