"Öko-Test": Stoffpuppen schneiden am besten ab

+
Die Auswahl an Puppen ist groß. "Öko-Test" hat 20 Modelle unter die Lupe genommen. Foto: Jens Kalaene

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Kinder wünschen sich häufig eine Puppe zu Weihnachten. Das Spielzeug gibt es aus Kunststoff und Stoff. Doch was ist besser? Geht es nach "Öko-Test", liegen Stoffpuppen unter dem Christbaum.

Im Zweifel sind Stoffpuppen für Kinder die bessere Wahl als Modelle aus Kunststoff. Das ist das Ergebnis einer Kontrolle von 20 Puppen der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe Nr. 12 /2014). Von insgesamt 20 getesteten Puppen schnitten nur drei Stoffpuppen mit der Note "gut" ab. Drei Stoffpuppen bekamen ein "befriedigend", eine ein "ausreichend", eine ein "mangelhaft" und zwei ein "ungenügend". Bei den Kunststoffmodellen wurde als beste Note zweimal ein "ausreichend" vergeben, die restlichen bekamen ein "mangelhaft" oder "ungenügend".

Bemängelt wurde unter anderem, dass sich Wimpern lösen, die von kleinen Kindern verschluckt werden können. Auch Etiketten und Aufkleber ließen sich teilweise leicht abziehen. Vor allem Kinder unter drei Jahren sollten ausschließlich Puppen ohne verschluckbare Accessoires wie Haarklammern oder Schmuck in die Finger bekommen.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare