Schneckenkorn: Gift für Hunde und Katzen

+
Wer Hund oder Katze in den Garten lässt, sollte Schneckenkorn mit Vorsicht einsetzen. Der Schädlingsvernichter kann für Haustiere gefährlich werden. Foto: Patrick Pleul

Für Gartenbesitzer sind Nacktschnecken ein Graus. Um sie los zu werden, kommt oft Schneckenkorn zum Einsatz. Das Granulat ist jedoch nicht nur für Schädlinge gefährlich, sondern auch für Hunde und Katzen.

Kiel (dpa/tmn) - Tierbesitzer sollten Schneckenkorn nur sehr sparsam im Garten einsetzen. Denn viele wissen nicht, dass die blauen Körner für Hunde und Katzen giftig sind.

Wer seinen Hund mit blauer Schnauze erwischt, sollte das Tier schnell zum Arzt bringen. Im schlimmsten Fall kann der Vierbeiner sonst sterben. Irreführend sind bei dem Schädlingsvernichter außerdem fehlende Warnhinweise, kritisiert die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Oft steht auf der Packung nur "schont Igel und andere Nützlinge". Viele Tierhalter setzen die Körner gegen Nacktschnecken deshalb mit gutem Gewissen ein.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Von Fischaugen bis hin zu Kakerlaken: Wenn es um exotische Spezialitäten geht, sind die Deutschen erstaunlich experimentierfreudig. Das ergab eine …
Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Kommentare