60 plus - und was jetzt?

So kommen Senioren nach Krankheit wieder zu Kräften

+
Ältere Menschen können auch nach einem Unfall oder einer Krankheit aktiv etwas für ihren Körper tun - etwa mit speziellen Übunbgen im Bett. Foto: Angelika Warmuth/Archiv

Ältere Menschen können auch nach einem Unfall oder einer Krankheit aktiv etwas für ihren Körper tun - etwa mit speziellen Übungen im Bett. So kann die Regenerationszeit nach einem Krankenhausaufenthalt verkürzt werden.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Müssen Senioren etwa wegen einer Krankheit längere Zeit das Bett hüten, bauen ihre Muskeln schnell ab. Um danach rasch wieder auf die Beine zu kommen, ist es wichtig, die Muskulatur so früh wie möglich zu kräftigen.

Übungen im Bett sind eine besonders sanfte Möglichkeit, wie die Zeitschrift "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 10/2016) erläutert: Beim "Fersenschleifer" liegt man mit ausgestreckten Beinen auf dem Rücken, dann wird ein Knie gebeugt, die Ferse schleift über das Bett und wird immer weiter Richtung Po gezogen. Dann streckt man das Bein wieder und wechselt die Seite. Die Übung kräftigt die Oberschenkel.

Bei der Übung "Armzug" liegt man ebenfalls auf dem Rücken, die Arme neben dem Körper. Beim Einatmen werden beide Arme gleichzeitig so weit angehoben, bis sie senkrecht zum Bett stehen. Beim Absenken wird ausgeatmet. Am besten macht man die Übungen dreimal täglich und jeweils zehn Wiederholungen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare