Steuerminderung für Zinsen aus Rentennachzahlungen möglich

+
Urteil: Rentner können ihre Steuerbelastung für Nachzahlungszinsen mindern. Foto: Jens Büttner

Rentner können von einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes profitieren: Denn Zinseinnahmen aus Rentennachzahlungen können demnach wie Kapitaleinkünfte besteuert werden - das kann die Steuerlast auf solche Zinseinnahmen mindern.

Berlin (dpa/tmn) - Rentner können mithilfe von Sparerpauschbetrag und Altersentlastungsbetrag ihre Steuerbelastung für Nachzahlungszinsen mindern. Das geht aus einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes (BFH) hervor. Denn künftig können diese Kapitaleinkünften zugeordnet werden.

Bislang galt für Rentner: Zinsen aus Rentennachzahlungen besteuert das Finanzamt genauso wie die Rente. Die Höhe des steuerpflichtigen Anteils richtete sich danach, in welchem Jahr der Steuerpflichtige in Rente gegangen ist. Begann die Rente 2005, war die Hälfte der Zinsen steuerpflichtig. Darauf weist der Neue Verband der Lohnsteuervereine (NVL) hin.

Die BFH-Richter (Az.: VIII R 18/12) widersprachen der Auffassung der Finanzverwaltung. Sie ordneten Zinseinnahmen aus Rentennachzahlungen den Kapitaleinkünften zu und nicht wie die Verwaltung den Renteneinkünften.

Dadurch können Rentner den Sparerpauschbetrag steuermindernd einsetzen. In konkreten Fall blieben dadurch die Zinseinkünfte aus einer Rentennachzahlung komplett steuerfrei.

Für Einzelpersonen liegt der Sparerfreibetrag derzeit bei 801 Euro im Jahr, für Ehepaare bei 1602 Euro im Jahr. Zusätzlich kann die Steuer auf Zinsen aus Nachzahlungen durch den Altersentlastungsbetrag um bis zu 1900 Euro verringert werden.

Betroffene sollten überprüfen lassen, ob die Besteuerung der Nachzahlungszinsen als Kapitaleinkünfte für sie günstiger ist. Wenn ja, können sie diese in die Anlage KAP eintragen.

Meistgelesene Artikel

Lungenentzündung nicht unterschätzen

Lungenentzündung ist nicht gleich Lungenentzündung: Die Krankheit, die immer noch tödlich enden kann, verläuft von Patient zu Patient …
Lungenentzündung nicht unterschätzen

Plätzchen mit Mehltypen 405 oder 550 backen

München (dpa/tmn) - Zum Backen von Weihnachtsleckereien ist Mehl mit kleiner Typenzahl am besten geeignet. Die Mehltypen 405 und 550 enthalten zum …
Plätzchen mit Mehltypen 405 oder 550 backen

Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Die Adventszeit hat begonnen, und viele Deutsche kaufen fleißig Tannenbäume. Damit diese aber nicht schon vor Heiligabend austrocknen, müssen …
Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Kommentare