Test: Online-Bausparrechner für erstes Angebot oft gut

+
Wer eine Immobilie finanzieren will, kann sich erste Angebote über einen Online-Rechner ansehen. Foto: Andrea Warnecke

Für einen ersten Überblick sind Online-Bausparrechner eine gute Wahl. In dem Fall schlagen sie sogar Filial-Angebote. Das zeigt ein aktueller Test. Allerdings kann man mit einer Beratung teilweise noch bessere Konditionen bekommen.

Berlin (dpa/tmn) - Online-Bausparrechner sind für einfache Fälle eine gute Wahl, um sich erste Angebote erstellen zu lassen. Oft bieten sie sogar bessere Angebote als Filialen, berichtet die Zeitschrift "Finanztest" (Heft 7/2015). Ganz auf Beratung verzichten sollten Kunden aber nicht.

Zugrunde lag ein einfacher Modellfall: Ein Kunde will 400 Euro im Monat sparen und in zehn Jahren eine Immobilie finanzieren. Er sucht eine geeignete Tarifvariante und die passende Bausparsumme. Zumindest in einfachen Fällen wie diesem liefern die meisten Online-Rechner laut "Finanztest" ordentliche Ergebnisse ab. Fast die Hälfte der Sparvorschläge im Test war gut oder sehr gut, keiner war mangelhaft.

Allerdings sollten sich Interessenten nicht nur auf das Internet verlassen, raten die Experten. Denn mit einer guten Beratung lässt sich häufig noch mehr rausholen. So wurden Riester-Angebote bei den Online-Rechnern gar nicht berücksichtigt. Im Einzelfall können sie sich aber wegen der staatlichen Zulagen oder Steuervorteile lohnen.

Test der Stiftung Warentest (kostenpflichtig)

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Von Fischaugen bis hin zu Kakerlaken: Wenn es um exotische Spezialitäten geht, sind die Deutschen erstaunlich experimentierfreudig. Das ergab eine …
Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Kommentare