Tierarztbesuch an sehr heißen Tagen besser verschieben

+
Besonders Kaninchen sollten an heißen Tagen lieber nicht zum Tierarzt. Sie könnten wegen Überhitzung sterben. Foto: Fredrik von Erichsen

Viele Haustiere vertragen große Hitze nicht. Und was die meisten auch nicht mögen: Tierarztbesuche. Beides in Kombination sollte man daher lieber vermeiden, vor allem bei Kaninchen.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Besuch beim Tierarzt bedeutet für Haustiere in der Regel viel Stress. In Kombination mit Hitze kann das für empfindliche Tiere sogar gefährlich werden. Halter sollten den Besuch beim Tierarzt an sehr heißen Tagen daher besser verschieben.

"Bei den momentan herrschenden Temperaturen kann solch ein Ereignis zum Kreislaufkollaps oder sogar zu Todesfällen führen", warnt Tina Hölscher, Tierärztin beim Verein Aktion Tier. Besonders Kaninchen könnten wegen Überhitzung sterben.

Ein verantwortungsvoller Tierarzt habe daher sicher Verständnis für die Absage. In dringenden Fällen sollte das Haustier im klimatisierten Auto zum Arzt gefahren werden.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare