Versicherungsvertreter: Wenig Vertrauen bei Finanzfragen

+
Bankberatern und Versicherungsvertretern vertrauen die Befragten einer aktuellen Umfrage nur sehr bedingt. Foto: Kay Nietfeld

Umfrage: Die Mehrheit vertraut Versicherungsvertretern und Bankberatern bei Finanzfragen eher weniger. Umso interessanter ist, auf wen sich die Befragten stattdessen eher verlassen würden.

Berlin (dpa/tmn) - Bei Finanzfragen sind viele skeptisch gegenüber Ratschlägen von Versicherungsvertretern und Bankberatern. Das hat eine Umfrage von Bitkom Research ergeben.

Nur jeder Vierte (26 Prozent) findet Versicherungsvertreter bei finanziellen Ratschlägen vertrauenswürdig oder sehr vertrauenswürdig. Auch Bankberatern bringt nur gut jeder Dritte (36 Prozent) Vertrauen entgegen. Ähnlich sieht es mit Blick auf Online-Foren und Blogs aus (29 Prozent).

Die meisten (92 Prozent) setzen dagegen auf Tipps von Freunden und der Familie, wenn es um Geld geht. Rund sieben von zehn gaben dies für Online-Verbraucherportale wie finanztip.de und Vergleichsportale wie verivox.de an (71 bzw. 68 Prozent).

Bei der Internet-Recherche zu Finanzfragen rät der Digitalverband Bitkom dazu, Informationen auf mehreren Webseiten zu prüfen. Ebenfalls sollten Verbraucher bei Finanzinformationen immer checken, wer sie verantwortet. Nicht selten stecken Unternehmen mit wirtschaftlichen Interessen dahinter, so die Experten.

Bitkom Research hat 1007 Deutsche ab 14 Jahren vom 11. bis 21. Mai 2016 befragt. Bei der Auswertung berücksichtigt wurden nur Antworten von Befragten, die sich ein Urteil über die abgefragten Institutionen und Personengruppen zutrauten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Von Fischaugen bis hin zu Kakerlaken: Wenn es um exotische Spezialitäten geht, sind die Deutschen erstaunlich experimentierfreudig. Das ergab eine …
Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Kommentare