Von wegen Ferien: Fast jeder vierte Schüler lernt

+
Fast jeder vierte Schüler nutzt die Ferien, um regelmäßig zu lernen. Foto: Jens Kalaene

Ferien sind vor allem da, um sich ein wenig zu erholen vom täglichen Schulstress, sollte man denken. Doch fast ein Viertel aller Schüler oder auch deren Eltern sehen das offenbar anders und nutzen die Ferien dazu, um regelmäßig zu lernen.

Berlin (dpa/tmn) - Für fast jeden vierten Schüler sind die Ferien nicht schulfrei: Bei einer Forsa-Umfrage gaben 23 Prozent der Eltern an, dass ihr Kind in den Ferien regelmäßig lernt.

Ein Drittel der Eltern (36 Prozent) sagt, dass sich ihr Kind den Stoff einmal anguckt. Immerhin 38 Prozent sagen, dass ihr Kind sich überhaupt nicht mit Schuldingen beschäftigt.

Von denjenigen Eltern, deren Kinder in den Schulferien regelmäßig lernen, ermuntern die meisten ihr Kind, bei Fragen zum Lernen zu ihnen zu kommen (79 Prozent). 76 Prozent setzten sich sogar mit dem Kind gemeinsam hin und lernen zusammen. 71 Prozent ermuntern ihr Kind dazu, in den Ferien regelmäßig zu lernen.

Im Auftrag der Online-Lernplattform Scoyo befragte Forsa zwischen dem 25. April und 17. Mai rund 1000 Personen im Alter von 25 bis 59 Jahren mit schulpflichtigen Kindern.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Frankreich leidet an einer schweren Grippewelle. Es gibt bereits 52 Tote. Wird die gefährliche Welle nun auch nach Deutschland schwappen?
Kommt die Grippe-Epidemie nun auch zu uns?

Kommentare