Wassernäpfe und kühle Fliesen: Das hilft Katzen bei Hitze

+
Bei großer Hitze bewegen sich Katzen möglichst wenig. Foto: Julian Stratenschulte

Wenn es Hauskatzen warm ist, suchen sie sich ein kühles Plätzchen. Das kann auch mal die Badewanne sein. Und wollen trinken, am besten nicht am Fressplatz.

Berlin (dpa/tmn) - Hauskatzen haben es bei Hitze nicht leicht. Meist suchen sie kühlere Räume wie das Badezimmer oder den Keller auf. Halter sollten deshalb darauf achten, dass die Tiere jederzeit zwischen verschiedenen Räumen hin- und herwechseln können.

Außerdem können sie mehrere Wassernäpfe in der Wohnung aufstellen, damit die Katzen je nach Bedarf trinken können. Darauf weist die Organisation Aktion Tier hin. Manche Halter versuchen ihren Katzen durch gekippte Fenster Abkühlung zu verschaffen. Das kann aber schnell zur Falle werden:

Die Tiere versuchen sich durch den Spalt zu drängen und bleiben darin hängen. Dabei können sie sich schwer verletzen. Eine Möglichkeit sind Schutzgitter für Kippfenster, die den Spalt versperren. Zur Sicherheit sollten Halter ihr Tier aber nie bei gekippten Fenstern zu Hause alleine lassen.

Bei großer Hitze ist es außerdem gut, den Tierarztbesuch zu verschieben, sofern es sich um Impfungen oder Routineuntersuchungen handelt. Die Visite stresst die meisten Tiere - bei Hitze umso mehr.

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Von Fischaugen bis hin zu Kakerlaken: Wenn es um exotische Spezialitäten geht, sind die Deutschen erstaunlich experimentierfreudig. Das ergab eine …
Jeder zweite Deutsche probiert im Urlaub skurrile Delikatessen

Kommentare