Anwohner müssen Glascontainer dulden

Koblenz - Anwohner müssen den Lärm von einem Altglas- Sammelcontainer grundsätzlich dulden. Das entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem am Dienstag bekanntgewordenen Urteil.

Es seien “keine unzumutbaren und gesundheitsschädlichen Belastungen“, wenn Gläser in den Container geworfen werden. Dies gelte auch, wenn die dafür vorgeschriebenen Zeiten nicht immer eingehalten werden. (Az.: 8 A 10357/10.OVG). Das Gericht wies mit seinem Urteil die Klage eines Hauseigentümers ab. Dieser wehrte sich dagegen, dass die Gemeinde gegenüber seinem Grundstück einen Sammelbehälter für Altglas aufgestellt hatte.

Seiner Ansicht nach müsste er dies in einem Wohngebiet aus Lärmschutzgründen nicht hinnehmen. Das OVG sah dies anders. Da Sammelsysteme für Wertstoffe bei den Bürgern eine große Akzeptanz gefunden hätten, sei es naheliegend, derartige Container auch in der Nähe der Haushalte aufzustellen. Außerdem habe eine Gemeinde bei der Festlegung der Standorte einen weiten Gestaltungsspielraum.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Die alte Wohnung beim Auszug zu renovieren, ist vielen lästig. Allerdings können Mieter dazu im Mietvertrag verpflichtet werden. Doch nicht immer hat …
Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Kommentare