Auszeichnung: Schlafmützchen ist giftig

+
Das Schlafmützchen ist die "Giftpflanze des Jahres 2016", gekürt vom Botanischen Sondergarten Wandsbek. Es ist auch bekannt unter dem Namen Kalifornischer Mohn. Foto: Andrea Warnecke

Gefährlich und nützlich zugleich: Das Schlafmützchen, auch Kalifornischer Mohn genannt, ist giftig aber auch kostbar für Bienen. Nun ist die Pflanze zur "Giftpflanze des Jahres" gewählt worden.

Hamburg (dpa/tmn) - Alle Teile der leuchtend orange blühenden Pflanze namens Schlafmützchen sind giftig. Die Zierpflanze für den Garten hat sogar den Titel " Giftpflanze des Jahres 2016" in einer Abstimmung des Botanischen Sondergartens Wandsbek erhalten.

Die Pflanze blüht noch bis etwa September in den Gärten. Der Deutsche Imkerbund rät zur Aussaat des auch als Goldmohn oder Kalifornischer Mohn bekannten Gewächses: Er ist besonders wertvoll für Bienen.

Infos zur Giftpflanze des Jahres

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Die Adventszeit hat begonnen, und viele Deutsche kaufen fleißig Tannenbäume. Damit diese aber nicht schon vor Heiligabend austrocknen, müssen …
Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Keine Holzasche im Garten verteilen

Wer den Garten mit Holzasche düngen will, sollte sich besser eine Alternative überlegen. Denn die verbrannten Pflanzenfasern können Schadstoffe …
Keine Holzasche im Garten verteilen

Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Eine Immobilie kaufen oder bauen, kostet meist viel Geld. Welche Förderprogramme für Neubau- und Umbaumaßnahmen gibt es bereits?
Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Kommentare