Beetboden vorbereiten: Umgraben und Kompost verteilen

+
Es ist Zeit, Kompost in den Boden einzuarbeiten. Foto: Jan Woitas

Bonn (dpa/tmn) - Das Gemüsebeet kann der Hobbygärtner schon im Winter vorbereiten. Zuerst muss er die Erde auffrischen. Dafür braucht er Kompost. Bevor der Hobbygärtner in den Baumarkt fährt, sollte er berechnen, wie viel Liter er benötigt.

Hobbygärtner können demnächst die Böden umgraben, und den Kompost verteilen. Zwischen drei und fünf Liter Kompost je Quadratmeter reichen aus, um alle Gartenpflanzen bedarfsgerecht zu ernähren. Darauf weist die Gartenakademie Rheinland-Pfalz hin. Zusätzlicher Dünger ist nicht notwendig. Denn die Menge an Kompost enthält vergleichbare Nährstoffgehalte wie 100 Gramm Mehrnährstoffdünger. Kompost steigert auch die biologische Aktivität durch seine große Vielzahl an Mikroorganismen. Er erhöht den Humusgehalt des Bodens und verbessert dessen Struktur.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

In vielen Wohnungen sind die beliebten IKEA-Möbel Pax, Billy oder Lack nicht mehr wegzudenken. Doch irgendwann ist Schluss damit, wie eine aktuelle …
Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Kommentare