Der Efeu ist lichtscheu

+
Der Efeu liebt es halbschattig bis schattig. Foto: Arno Burgi

Wer eine Efeu-Ranke am Haus oder an einer Mauer empor wachsen lassen möchte, sollte sich den Standort gut überlegen. Denn der Efeu ist kein Freund direkter Sonneneinstrahlung.

Berlin (dpa/tmn) - Der Efeu mag es nicht besonders hell. Seine Triebe gedeihen daher in Richtung der vom Licht abgewandten Seite, erklärt der Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Vor allem in gleißender Sonne oder auch an strahlend hellen Wänden fühlt sich die Kletterpflanze nicht wohl.

Wollen Hobbygärtner ihrem Efeu etwas Gutes tun, setzen sie ihn an einen Standort mit Halbschatten oder Schatten. Bei guter Pflege kann die Pflanze über 200 Jahre alt werden und über 20 Meter hoch. Zunächst wächst sie sehr langsam, legt später aber bis zu zwei Meter pro Jahr zu.

Im Alter erblüht Efeu auch - und das meist erst ab Ende August bis in den November oder Dezember hinein. Das freut viele Insekten, denn in dieser Zeit stehen nicht mehr viele Nektarquellen zur Verfügung.

Nabu-Infos zum Efeu

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare