Färbung des Hartriegels fördern: Rückschnitt im Frühjahr

+
Im Sommer eher unauffällig, im Winter korallenrot - der Hartriegel Cornus alba, hier im Bild die Sorte 'Sibirica', zählt während der kalten Jahreszeit zu den optischen Anziehungspunkten im Garten. Foto: Marion Nickig/dpa/gms

Berlin (dpa/tmn) - Farbtupfer für den winterlichen Garten: Um die rötliche Färbung der Hartriegel-Rinde zu fördern, sollte der Strauch im Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Ein ungewöhnlicher Hingucker im kargen Wintergarten sind bestimmte Hartriegel-Sorten. Die Rinde von Cornus alba 'Sibirica', Cornus stolonifera 'Flaviramea' und Cornus sanguinea 'Midwinter Fire' sind gefärbt, was erst so richtig auffällt, wenn die Blätter abgefallen sind. Am intensivsten sei die Rindenfärbung bei ein- bis zweijährigen Trieben, erläutert der Bund deutscher Baumschulen in Berlin. Deshalb sollten Hobbygärtner beim Rückschnitt dieser drei Hartriegel-Sorten im zeitigen Frühjahr regelmäßig die dickeren, aufgrund ihres Alters nicht mehr so schön gefärbten Triebe, entfernen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Zimmercalla erblüht im Januar

Eine Blütenpracht im Winter? Das ist derzeit fast nur bei Zimmerpflanzen möglich. Ein besonderer Hinkucker in der Wohnung ist die Zimmercalla. Jedoch …
Zimmercalla erblüht im Januar

Kommentare