Frühlingsschmuck im Garten: Forsythie blüht schon im März

+
Die Forsythie blüht sehr zeitig. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Das leuchtende Gelb der Forsythie durchbricht das triste Grau des Winters. Der Zierstrauch läutet das Frühjahr ein. Denn er erblüht recht früh. Hobbygärtner können ihn an den warmen Januartagen noch pflanzen.

Zu den ersten Gewächsen, die im Frühjahr austreiben, gehört die Forsythie. Hobbygärtner können an frostfreien Tagen das Gehölz noch setzen. Der robuste Zierstrauch kann mannshoch werden und erblüht je nach Sorte schon ab März leuchtend gelb, erklärt der Bund deutscher Baumschulen in Berlin. Wegen der Form der Blüten wird der Strauch oft auch Goldglöckchen genannt. Wer nur Platz in Kübeln und Kästen hat, kann auf kleinbleibende Sorten zurückgreifen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Kommentare