Handwerker sollte für Angebot den Ort der Solaranlage kennen

+
Bevor die Handwerker zur Tat schreiten, sollten Hausbesitzer das Konzept für die Solaranlage genau prüfen. Foto: Rolf Haid

Bevor Hauseigentümer sich eine Solarstromanlage am Gebäude errichten lassen, sollte von dem Anbieter ein überzeugendes Konzept vorliegen. Bei einem Angebotsvergleich ist vor allem auf die zu erwartende Rendite zu achten.

Berlin (dpa/tmn) - Einem seriösen Angebot für eine Solarstromanlage geht eine Ortsbesichtigung voraus. Denn der Handwerker müsse für die Auswahl des optimalen Modulsystems den späteren Standort kennen, erklärt der Bauherren-Schutzbund (BSB) in Berlin.

Auch muss es für das Angebot eine auf den Ort der Anlage angepasste Jahressimulation zum möglichen Stromertrag geben. Denn dieser ist abhängig davon, ob zum Beispiel im Laufe des Tages Schatten durch Bäume auf die Photovoltaikanlage fällt. Auswählen sollten Hausbesitzer nach Ansicht des BSB das Angebot mit dem besten Konzept und der größten zu erwartenden Rendite. Letztere betrachtet nicht nur den möglichen Jahresertrag, sondern auch den für einen Nutzungszeitraum von rund 20 Jahren.

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Die alte Wohnung beim Auszug zu renovieren, ist vielen lästig. Allerdings können Mieter dazu im Mietvertrag verpflichtet werden. Doch nicht immer hat …
Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Kommentare