Heizöl so günstig wie lange nicht mehr

Hamburg - Heizöl wird erstmals seit Monaten wieder billiger. Der Preis für 100 Liter Heizöl (beim Kauf von 3000 Litern) fiel am Donnerstag im bundesweiten Durchschnitt auf 82,90 Euro.

Günstiger war der Brennstoff zuletzt vor knapp neun Monaten. Hintergrund sind die fallenden Preise für Rohöl und die generell etwas schwächere Nachfrage in den Sommermonaten.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent kostet gegenwärtig nur noch 92 bis 93 Dollar; Ende März/Anfang April waren es noch mehr als 128 Dollar. Der Marktbeobachter Tecson, ein Hersteller für Tankmesstechnik, erwartet weiter fallende Preise. “Tecson rät noch weiter zu warten, denn die Preisvorzeichen zeigen nach unserer Einschätzung weiter nach unten“, heißt es auf der Internet-Seite des Unternehmens.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

In vielen Wohnungen sind die beliebten IKEA-Möbel Pax, Billy oder Lack nicht mehr wegzudenken. Doch irgendwann ist Schluss damit, wie eine aktuelle …
Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Kommentare