In der Blütezeit: Topfrose braucht viel Wasser

+
Eine Topfrose braucht in der Blütezeit viel Wasser. Foto: Pflanzenfreude.de

Topfrosen mögen es, wenn sie im Zimmer an einem hellen Platz wachsen können. Blühen sie, brauchen sie entsprechende Pflege. Das gilt vor allem für das Gießen.

Essen (dpa/tmn) - Ist die Topfrose verblüht, sollte man sie bis auf circa fünf Zentimeter oberhalb der Erde abschneiden. Es dauert dann rund zwei Monate, bis sich die Zimmerpflanze erholt und erneut ausgetrieben ist. Darauf weist das Blumenbüro in Essen hin.

An einem hellen Standort steht die Pflanze besonders gerne. Hobbygärtner sollten darauf achten, sie regelmäßig zu gießen. Der Topfballen darf nicht austrocknen. Während der Blüte darf es sogar etwas Wasser mehr als üblich sein. Auch die übliche Nährstoffgabe, etwas speziellen Rosendünger alle drei Wochen, kann während der Blütezeit erhöht werden.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Die Adventszeit hat begonnen, und viele Deutsche kaufen fleißig Tannenbäume. Damit diese aber nicht schon vor Heiligabend austrocknen, müssen …
Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Keine Holzasche im Garten verteilen

Wer den Garten mit Holzasche düngen will, sollte sich besser eine Alternative überlegen. Denn die verbrannten Pflanzenfasern können Schadstoffe …
Keine Holzasche im Garten verteilen

Weihnachtsbeleuchtung: Was ist eigentlich erlaubt?

Des einen Freud, des Nachbarn Leid: Kaum beginnt der Advent, blinkt und leuchtet es in den Fenstern und Vorgärten. Doch was ist bei der …
Weihnachtsbeleuchtung: Was ist eigentlich erlaubt?

Kommentare