Tipps & Tricks

Joghurtbecher fängt Bohrmehl aus der Decke auf

+
Vor herabrieselnden Schmutz beim Bohren können sich Heimwerker mit einem Joghurtbecher schützen.

Wer schon einmal ein Loch in die Zimmerdecke gebohrt hat, kennt das Problem: Aus dem Bohrloch rieselt Schmutz herab. Gut, wenn man da einen leeren Joghurtbecher zur Hand hat.

Köln - Pulver aus dem Bohrloch in der Decke können Heimwerker mit einem einfachen Trick auffangen: Sie nehmen einen leeren Joghurtbecher, schneiden die obere Hälfte ab und bohren durch den Boden ein Loch.

Nun bleibt die Bohrspitze in dem Becher stecken und bohrt sich, an die richtige Stelle gehoben, dort in die Wand. Das Bohrmehl rieselt dabei in den Becher und nicht in die Augen. Dazu rät die Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln. Zum Auffangen des Pulvers aus einer Wand kann der Heimwerker auch Briefumschläge und Kaffeefilter nehmen. Er wird direkt unter der markierten Stelle befestigt, etwa mit Malerkrepp.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare