Kerzen in Adventsgestecken auf hitzefeste Halter stecken

+
Damit der Adventskranz nicht zur Gefahrenquelle wird, sollten die Kerzen sicher stehen und genügend Abstand zu den Zweigen und der Deko haben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Stuttgart (dpa/tmn) - Bevor der Christbaum ins Haus kommt, ist es das Adventsgesteck, das für Lichterglanz in der Weihnachtszeit sorgt. Brennende Kerzen können jedoch schnell zur Gefahr werden - vor allem wenn sie nachlässig angebracht werden.

Für Gestecke und Adventskränze sollten feste, hitzefeste Kerzenhalter verwendet werden. Die Kerzen sollten außerdem sicher stehen und die Flamme ausreichend Abstand zu den Zweigen und dem Ziermaterial haben. Darauf weist die Gütegemeinschaft Kerzen hin. Wichtig zu beachten: Ausgetrocknete Zweige sind leicht entflammbar. Daher sollten die Gestecke nicht zu lange stehengelassen werden. Alle Kerzen sollten darüber hinaus grundsätzlich immer gelöscht werden, wenn niemand im Raum ist.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare