Lavendel braucht Rückschnitt im Frühling

+
Der Lavendel muss geschnitten werden. So kann er besser austreiben.

Essen - Im Frühling sollten Hobbygärtner ihren Lavendel (Lavandula angustifolia) zurückschneiden. Dann entwickelt er besser neuen Austrieb, zugleich beugt der Schnitt der Verholzung der unteren Triebe vor. Darauf weist das Blumenbüro in Essen hin.

Ein guter Zeitraum dafür ist zwischen dem letzten Frost und dem ersten Austrieb. Der Hobbygärtner nimmt bis zu zwei Drittel der Pflanze ab. Außerdem werden verholzte und vertrocknete Teile aus dem vergangenen Jahr entfernt. Aber es darf nicht zu tief ins Holz geschnitten werden, denn dort können sich schon Ableger entwickeln.

Etwa im September sollte die duftende Pflanze ein zweites Mal mit der Schere bearbeitet werden. Etwa ein Drittel wird dann gekappt, um die Pflanze zu verjüngen. Die abgeschnittenen Triebe können dann für Duftkissen und Potpourri verwendet werden.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare