Sicherheitsfenstergriff

Lidl ruft Sicherheitsgriff für Fenster zurück

Lidl ruft alle seit 2014 verkauften Sicherheitsfenstergriffe mit der Artikelnummer 95879 wieder zurück.

Ein abschließbarer Fenstergriff soll Einbrüche von außen erschweren und das Öffnen des Fensters von innen - zum Beispiel durch Kinder - verhindern. Lidl ruft ein bestimmtes Produkt gerade zurück, weil es möglicherweise nicht richtig funktioniert.

Weil ein Sicherheitsfenstergriff womöglich seinen Zweck nicht erfüllt, ruft der Discounter Lidl das Produkt zurück. Betroffen seien alle seit 2014 verkauften Griffe mit der Artikelnummer 95879.

Die Artikelnummer des zurückgerufenen Fenstergriffes ist auf dem Typenschild auf der Innenseite des Griffes zu finden, wie das Unternehmen am Dienstag in Neckarsulm mitteilte.

Es könnte sein, dass Fenster geöffnet werden könnten, obwohl der Sicherheitsfenstergriff abgeschlossen wurde. Kunden sollen das Produkt zurückbringen und bekommen den Angaben nach den Kaufpreis auch dann zurück, wenn sie keinen Kassenbon mehr vorlegen können.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

In vielen Wohnungen sind die beliebten IKEA-Möbel Pax, Billy oder Lack nicht mehr wegzudenken. Doch irgendwann ist Schluss damit, wie eine aktuelle …
Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Kommentare