Makler haftet für versteckte Mängel

Düsseldorf - Wenn ein beauftragter Makler wesentliche Mängel einer Wohnung verschweigt, kann er schadenersatzpflichtig werden.

Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf in dem aktualisierten Ratgeber “Ihr Weg zum Wohneigentum“ hin. Eine Schadensersatzpflicht gelte zum Beispiel für den Fall, dass der Makler einem Käufer sagt, eine Wohnung werde umgehend frei - obwohl der laufende Mietvertrag noch nicht einmal gekündigt ist.

Neben dem Umgang mit Maklern, Bauträgern und Architekten werden in dem Ratgeber auch die neuesten Regelungen beim Wohn-Riester erläutert. Hinzu kommen Hinweise zur Honorarrechnung von Architekten und Ingenieuren sowie zu den derzeitigen Förderprogrammen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare