Manche mögen's heiß: Diese Pflanzen trotzen dem Sommer

+
Leuchtend rotblühender Oleander vor dem Berliner Dom. Und typische Pflanze des Sommers, die auch hier gut wächst.

Der Sommer naht. Für Hobbygärtner stellt sich nun die Frage, welche Pflanzen nun bevorzugt ins Freie sollten. Denn einige vertragen die Hitze besonders gut und damit sind nicht nur Kakteen gemeint.

Berlin - Etliche Pflanzen, die auch hier gut wachsen, stammen aus südlichen Gefilden und lieben die Sonne. Daher eignen sie sich besonders gut für die Sommermonate.

Manche Pflanzen kommen besonders gut mit Hitze klar und sind daher das Richtige für hochsommerliche Zeiten. Dazu zählen laut dem Bundesverband Einzelhandelsgärtner Königskerze (Verbascum) und Woll-Ziest (Stachys byzantina), Lavendel (Lavandula) und Blauraute (Perovskia abrotanoides) sowie mediterrane Kräuter. Außerdem empfehlen die Experten Hobbygärtnern für heiße Orte Geranien (Pelargonium), Kapkörbchen (Dimorphotheca und Osteospermum), Palmlilie (Yucca) und Oleander (Nerium oleander). Auch zahlreiche Ziergräser kommen gut durch trockene und heiße Zeiten.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Zimmercalla erblüht im Januar

Eine Blütenpracht im Winter? Das ist derzeit fast nur bei Zimmerpflanzen möglich. Ein besonderer Hinkucker in der Wohnung ist die Zimmercalla. Jedoch …
Zimmercalla erblüht im Januar

Kommentare