Parkettschutz: Kinder-Fahrzeugräder mit Gummi überziehen

+
Vor Parkett-Kratzern durch Kinder-Fahrzeuge schützt eine Gummidichtung. Foto: Mascha Brichta

Wenn Kinder-Autos übers Parkett rollen, kann es schnell Kratzer geben. Dagegen hilft ein spezielles Gummiband. Wie Heimwerker das am besten einsetzen, erklärt die DIY-Academy Köln.

Köln (dpa/tmn) - Eine Gummidichtung, wie man sie in zugige Fenster und Türen einsetzt, lässt sich auch für ganz andere Zwecke nutzen: Damit kann man gut einen Holz- oder Fliesenboden vor den Rädern von Kinder-Fahrzeugen schützen.

Die selbstklebenden Bänder einfach rundum auf das Plastik- oder Holzrad geben, rät die Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln. Weiterer Vorteil: Die Kinder-Autos rollen so auch leiser durch den Raum. Einen Schutz bieten die Klebebänder ebenfalls unter den Kufen des Schaukelstuhls. Sie müssen nur fett- und staubfrei beim Aufkleben sein.

Ebenfalls als Lärm-, aber auch Geruchsschutz fungieren solche klebenden Bänder am Innenrand des Deckels eines Mülleimers aus Metall. Unter Schalen oder an der Rückseite von Bilderrahmen aufgebracht bewahren Gummidichtungen Wände und Tische vor Kratzern und Striemen.

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Zimmercalla erblüht im Januar

Eine Blütenpracht im Winter? Das ist derzeit fast nur bei Zimmerpflanzen möglich. Ein besonderer Hinkucker in der Wohnung ist die Zimmercalla. Jedoch …
Zimmercalla erblüht im Januar

Kommentare