Nach mildem Winter

Heizkosten: Viele Mieter erhalten Rückzahlungen 

Berlin - Dank des milden Wetters im vergangenen Frühjahr und Winter dürfen sich viele Mieter über Rückzahlungen bei den Heizkosten freuen. Für wen die freudige Nachricht gilt, wurde am Montag bekannt.

Millionen Mieter können einer Prognose zufolge für dieses Jahr mit Rückzahlungen bei den Heizkosten rechnen. Je nach Wohnungsgröße und Heizungsart seien Erstattungen von mehr als 200 Euro möglich, berichtete die "Bild"-Zeitung am Montag unter Berufung auf eine Prognose des Deutschen Mieterbunds und der Beratungsgesellschaft co2online. Hauptgründe seien das milde Wetter im Winter und Frühjahr sowie die gesunkenen Heizölpreise.

Der Prognose zufolge können Bewohner von Wohnungen mit Heizölheizungen auf die höchsten Erstattungen hoffen: Bei einer 30-Quadratmeter-Wohnung werde es durchschnittlich 72 Euro zurückgeben. Bei einer 100-Quadratmeter-Wohnung seien es im Schnitt 239 Euro.

Etwas geringer fallen die Erstattungen demnach bei Gas und Fernwärme aus. Bei Gas werde die durchschnittliche Erstattung für das Jahr 2014 zwischen 42 und 140 Euro liegen, bei Fernwärme zwischen 51 und 171 Euro.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Paradiesisch soll es wirken, wie im Garten Eden: Tapeten in Dschungel-Optik sollen die Natur in die eigenen vier Wände holen. Doch Vorsicht, die …
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

In vielen Wohnungen sind die beliebten IKEA-Möbel Pax, Billy oder Lack nicht mehr wegzudenken. Doch irgendwann ist Schluss damit, wie eine aktuelle …
Studie enthüllt: Ab diesem Alter ist man zu alt für IKEA

Kommentare