Salbei braucht geschützten Platz in der Sonne

+
Der Salbei gedeiht im Garten besser an einem Standort mit viel Sonne. Foto: Andrea Warnecke

Im Mittelmeerraum ist der Salbei eigentlich heimisch. Doch auch hierzulande wächst die Heilpflanze gut. Allerdings nur unter bestimmten Bedingungen.

Bonn (dpa/tmn) - Salbei wächst am besten direkt vor einer Hauswand. Oder alternativ im Gemüse- oder Kräuterbeet zwischen Steinen. Dort ist er geschützt.

Zugleich sollten Gärtner aber auch darauf achten, dass der Standort sonnig ist. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn hin. Der Boden sollte wasserdurchlässig und kalkhaltig sein.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Die Adventszeit hat begonnen, und viele Deutsche kaufen fleißig Tannenbäume. Damit diese aber nicht schon vor Heiligabend austrocknen, müssen …
Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Keine Holzasche im Garten verteilen

Wer den Garten mit Holzasche düngen will, sollte sich besser eine Alternative überlegen. Denn die verbrannten Pflanzenfasern können Schadstoffe …
Keine Holzasche im Garten verteilen

Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Eine Immobilie kaufen oder bauen, kostet meist viel Geld. Welche Förderprogramme für Neubau- und Umbaumaßnahmen gibt es bereits?
Fördermaßnahmen: Hier finden Immobilienbesitzer Hilfe

Kommentare