Spielregeln für Grillpartys in der Nachbarschaft

+
Bei Grillpartys in der Nachbarschaft sollte man einige Spielregeln einhalten.

Berlin - Gelächter, lautes Gerede und Rauchschwaden vom Nachbargrundstück: Grillfeten können nicht nur für Spaß, sondern auch für Ärger sorgen.

Der Eigentümerverband Haus & Grund in Berlin rät, einen moderaten Lärmpegel anzustreben und nächtliche Ruhezeiten zu respektieren. Die Anzahl der Grillabende sollte außerdem beschränkt sein - eine Faustregel für die zulässige Zahl gebe es aber nicht.

In Mehrfamilienhäusern ist das Grillen laut der Hausordnung oft ganz verboten oder eingeschränkt. Hier sollten auf dem Balkon nur Elektrogrills verwendet und die Nachbarn am besten vorab über eine Party informiert werden, rät der Verband.

Sommer im April: Die schönsten Bilder vom Wochenende

Sommer im April: Die schönsten Bilder vom Wochenende

dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Zimmercalla erblüht im Januar

Eine Blütenpracht im Winter? Das ist derzeit fast nur bei Zimmerpflanzen möglich. Ein besonderer Hinkucker in der Wohnung ist die Zimmercalla. Jedoch …
Zimmercalla erblüht im Januar

Kommentare