Test mit Abdeckfolie: Ist der Wandputz trocken?

+
Unter der neuen Tapete muss die Wand trocken sein. Foto: Oliver Stratmann

Wer seine Wände tapezieren will, muss in vielen Fällen an die richtige Grundierung der Wand denken. Vor allem sollte der Wandputz trocken sein.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Im Neubau und nach einer Renovierung im Altbau muss der neue Wandputz ausreichend trocken sein, bevor man darauf eine Tapete verlegt.

Wer zweifelt, ob das bereits der Fall ist, sollte für rund zwölf Stunden eine Abdeckfolie auf einer Fläche von 50 mal 50 Zentimeter mit Klebeband befestigen. Dazu rät das Deutsche Tapeten-Institut in Düsseldorf. Wenn sich in der Zeit Feuchtigkeit hinter der Folie sammelt, braucht der neue Putz noch etwas Zeit zum Trocknen.

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare