Tomatendünger: Die Blüte des Hibiskus fördern

+
Die Blüten des Hibiskus können bis zu zwölf Zentimeter groß werden. Foto: Pflanzenfreude.de

Bis in den Herbst hinein sorgt der Hibiskus für Farbe im Garten. Um möglichst viele Blüten aus der Pflanze herauszuholen, empfiehlt es sich, Tomatendünger einzusitzen.

Essen (dpa/tmn) - Dünger hilft Pflanzen dabei, mehr Blüten zu produzieren. Beim Hibiskus raten die Experten des Blumenbüros in Essen zu einem speziellen Tomatendünger: Mit ihm entwickele die Pflanzen die meisten Blüten.

Da der Hibiskus schnell wächst, sollte man ihm eine Dosis im Frühling und eine weitere im Sommer geben. Hibiskus wird im Gartenboden oder in einem großen Kübel bis zu drei Meter hoch. Besonders gut geht es ihm im Freien an einem sonnigen bis halbschattigen Platz. Der Gartenhibiskus blüht vom Juli an bis in den Herbst hinein, die Blüten können bis zu zwölf Zentimeter groß werden.

Tipps zum Hibiskus

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Die alte Wohnung beim Auszug zu renovieren, ist vielen lästig. Allerdings können Mieter dazu im Mietvertrag verpflichtet werden. Doch nicht immer hat …
Ist die Renovierung am Ende der Mietzeit verpflichtend?

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Kommentare