Umfrage: Gartenarbeit für viele Entspannung

+
Den Garten pflegen und die Pflanzen beim Wachsen und Blühen beobachten - das ist für viele Menschen erholsam. Foto: Jens Büttner

Gießen, Jäten, Umkraben und Zurückschneiden. Für viele Menschen sind Tätigkeiten im Garten ein guter Ausgleich zum Alltag. Das ergab eine Umfrage der GfK Marktforschung in Nürnberg.

Nürnberg (dpa/tmn) - Gartenarbeit ist keine Arbeit. Zumindest sehen das viele laut einer Umfrage der GfK Marktforschung in Nürnberg so: 41 Prozent der Befragten empfinden die Tätigkeit als entspannend und ausgleichend.

Eine kreative und schöpferische Tätigkeit sehen darin rund 39 Prozent. Für die repräsentative Umfrage im Auftrag der Zeitschrift "Apotheken Umschau" wurden 1992 Personen ab 14 Jahren vom 20. Mai bis 3. Juni 2016 befragt.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare