Unliebsames Ungeziefer: Blattwanze muss man nicht bekämpfen

+
Wanzen lieben Wärme. Wird es kühler, werden sie fauler. Foto: Jochen Lübke

Blattwanzen sind unliebsame Gäste im Garten. Sie hinterlassen unschöne Löcher. Sie los zu werden ist gar nicht so einfach.

Bonn (dpa) - Blattwanzen lassen sich nur sehr schwierig bekämpfen - und man muss es auch eigentlich nicht. Darauf weist der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hin. Denn die Wanzen lieben Wärme. Wird es feuchter und kühler, lässt ihre Aktivität wieder nach.

Die Schäden der Gemeinen Wiesenwanze und der Grünen Futterwanze finden Hobbygärtner vor allem an den Blättern von Engelstrompeten, Chrysanthemen, Dahlien und Fuchsien. Die Insekten, die man selbst in der Regel nicht sieht, stechen junge Blätter und Triebe an und stillen ihre Durst am Pflanzensaft. Die verletzten Triebe verkrüppeln. Die Blätter haben Löcher, die größer werden mit dem Wachstum.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare