Verbrauch addieren:

Mehrfachsteckdose nicht überlasten

+
Mehrfachsteckdosen haben ihre Grenzen. Welche Wattzahl sie vertragen, steht auf der Steckerleiste.

Wo im Haus zu wenige Anschlüsse vorhanden sind, werden Mehrfachsteckdosen eingesetzt. Sicher sind sie aber nur, wenn nicht zu viele Geräte angeschlossen werden.

Heimwerker sollten darauf achten, dass die zulässige Leistung der Mehrfachsteckdose nicht überschritten wird. Diese steht auf der Steckerleiste und beträgt häufig 3600 Watt.

Der Stromverbrauch aller an der Steckdose hängenden Geräte zusammengerechnet darf die angebene Wattzahl nicht überschreiten. Darauf weist die Aktion Das Sichere Haus hin.

Wer im Badezimmer, im feuchten Keller oder im Freien eine Mehrfachsteckdose braucht, muss beim Kauf auf den Hinweis IP 44 (für Ingress Protection) achten. Dabei handelt es sich um eine Schutzart, die besagt, dass das Elektroprodukt wetterfest und für feuchte Umgebungen zugelassen ist. Wird eine nur für das Haus produzierte Mehrfachsteckdose zum Beispiel im Garten eingesteckt, kann es einen Kurzschluss geben, oder ein Schwelbrand entsteht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Ist die passende Wohnung erst gefunden, steht der Unterschrift zum Mietvertrag nichts mehr im Wege. Doch hier gibt es mögliche Fallen, die sich …
Fallen im Mietvertrag, auf die Sie achten sollten

Zimmercalla erblüht im Januar

Eine Blütenpracht im Winter? Das ist derzeit fast nur bei Zimmerpflanzen möglich. Ein besonderer Hinkucker in der Wohnung ist die Zimmercalla. Jedoch …
Zimmercalla erblüht im Januar

Kommentare