Von samtig bis duftend: Pflanzen als sinnliches Erlebnis

+
Die Schokoladen-Kosmee (Cosmos atrosanguineus) riecht - wie es der Name sagt - ein bisschen nach Schokolade. Foto: Andrea Warnecke

Anfassen und riechen: Pflanzen eignen sich nicht nur fürs Auge. Vor allem für Kinder kann das eine tolle sinnliche Erfahrung sein.

Berlin (dpa/tmn) - Manche Pflanzen lassen sich besonders gut mit mehreren Sinnen erfahren. Das ist vor allem für Kinder toll. Einen speziellen Geruch verströmen etwa Minze, Duft-Geranien oder die Schokoladen-Kosmee, erklärt der Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) in Berlin.

Zum Anfassen verleitet der Woll-Ziest, denn die Blätter sind mit einem weichen Flaum überzogen. Auch Lampenputzergras fühlt sich fluffig an. Die Blätter von Fetthenne oder Mauerpfeffer sind dagegen glänzend und fleischig. Und an denen des Frauenmantels können Kinder beobachten, wie Wassertropfen abperlen.

Mitteilung

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare