Von samtig bis duftend: Pflanzen als sinnliches Erlebnis

+
Die Schokoladen-Kosmee (Cosmos atrosanguineus) riecht - wie es der Name sagt - ein bisschen nach Schokolade. Foto: Andrea Warnecke

Anfassen und riechen: Pflanzen eignen sich nicht nur fürs Auge. Vor allem für Kinder kann das eine tolle sinnliche Erfahrung sein.

Berlin (dpa/tmn) - Manche Pflanzen lassen sich besonders gut mit mehreren Sinnen erfahren. Das ist vor allem für Kinder toll. Einen speziellen Geruch verströmen etwa Minze, Duft-Geranien oder die Schokoladen-Kosmee, erklärt der Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) in Berlin.

Zum Anfassen verleitet der Woll-Ziest, denn die Blätter sind mit einem weichen Flaum überzogen. Auch Lampenputzergras fühlt sich fluffig an. Die Blätter von Fetthenne oder Mauerpfeffer sind dagegen glänzend und fleischig. Und an denen des Frauenmantels können Kinder beobachten, wie Wassertropfen abperlen.

Mitteilung

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Die Adventszeit hat begonnen, und viele Deutsche kaufen fleißig Tannenbäume. Damit diese aber nicht schon vor Heiligabend austrocknen, müssen …
Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Keine Holzasche im Garten verteilen

Wer den Garten mit Holzasche düngen will, sollte sich besser eine Alternative überlegen. Denn die verbrannten Pflanzenfasern können Schadstoffe …
Keine Holzasche im Garten verteilen

Weihnachtsbeleuchtung: Was ist eigentlich erlaubt?

Des einen Freud, des Nachbarn Leid: Kaum beginnt der Advent, blinkt und leuchtet es in den Fenstern und Vorgärten. Doch was ist bei der …
Weihnachtsbeleuchtung: Was ist eigentlich erlaubt?

Kommentare