Winterjasmin zum Begrünen von Mülltonen nutzen

+
Winterjasmin sieht auch in der kalten Jahreszeit gut aus. Foto: Federico Gambarini

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Der Winter gibt oft Blicke im Garten frei, die der Hobbygärtner eigentlich vermeiden wollte. Aber mit einigen Pflanzen lassen sich ganzjährig Mülltonnen oder ähnliche unschöne Orte verdecken. Winterjasmin beispielsweise.

Der Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) eignet sich zum Begrünen eines Rankgitters. Daran macht er sich etwa gut als Sichtschutz rund um den Abstellplatz von Mülltonnen. Darauf weist die Gartenakademie Rheinland-Pfalz hin. Man kann auch Mauerkronen und Böschungen damit bepflanzen. Hobbygärtner müssen allerdings wissen, dass das zwischen Dezember und März gelb blühende Gewächs im Sommer nur grün ist. Die der Forsythie ähnliche Pflanze mag einen sonnigen bis halbschattigen Standort und kalkhaltige Böden. Der Strauch aus China ist ein beliebtes Wintergewächs. In einem milden Winter öffnen sich die Blüten schon früh, so dass er den sonst noch kargen Garten ziert.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Bei Mietern kann ein Eigentümerwechsel Besorgnis hervorrufen. Häufige Angst: Die Mieten steigen, der Vertrag verschlechtert sich. Ist das wirklich so?
Eigentümerwechsel: Was sich für Mieter ändert

Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Schnee im Garten - ist das gut oder schlecht für die Pflanzen? Das fragt sich so mancher Hobbygärtner. Denn der will seine Schützlinge nicht …
Schützt Schnee die Pflanzen vor Frost?

Kommentare