Zertifikate von Pflegeheimen - Datenbank bietet Überblick

+
Siegel wie das RAL-Gütezeichen oder ISO 9001 Zertifikat sollen über Qualitätsstandards in Pflegeheimen informieren. Foto: Jens Büttner

Berlin (dpa/tmn) - Deutschlandweit gibt es etwa 30 Siegel und Zertifikate zur Qualität von Pflegeheimen. Für Betroffene ist es schwer, den Nutzen der Auszeichnungen einzuschätzen. Auch, weil die Inhalte und der Umfang der Prüfungen variieren.

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat eine Datenbank entwickelt, die für mehr Transparenz sorgen soll. Auf der Homepage des ZQP gibt es einen Überblick über die verbreiteten Verfahren zu Zertifizierung. Außerdem kann man dort nachlesen, welche Bereiche bei den Prüfungen bewertet wurden. Das reicht von Hygiene und Ausstattung über den Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen bis hin zur Palliativversorgung.

Allerdings sollte man Siegel und Zertifikate lediglich als Hinweis nehmen, über die tatsächliche Qualität der Pflege können sie nur begrenzt Auskunft geben. Darauf weist ZQP-Vorstandsvorsitzender Ralf Suhr hin. "Wichtiger ist es, sich selbst ein Bild zu machen", rät er. "Auch Gespräche mit dem Personal, wenn möglich auch mit den Pflegebedürftigen und den Angehörigen, können helfen, ein Gefühl für das jeweilige Heim oder den ambulanten Dienst zu entwickeln."

Datenbank des ZQP

Meistgelesene Artikel

Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

"Ungenügend" - so lautet das Testurteil von ÖKO-Test zu einem beliebten McDonald's-Produkt. Die Fast-Food-Leckerei enthalte Stoffe, die krebserregend …
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Bunte Tapeten gefallen nicht jedem. Mieter sollten sie beim Auszug daher wieder entfernen. Tun sie das nicht, müssen sie Schadenersatz zahlen, wie …
Bunte Tapete kann Schadenersatzforderung rechtfertigen

Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich?
Neues Portal informiert über Nahrungsergänzungsmittel

Kommentare