Wichtig für alle Pendler

Adventszeit sorgt für Staugefahr rund um die Großstädte

+
Am ersten Adventswochenende wird es laut ADAC vor allem in den Großstädten voll werden.

Am Wochenende beginnt die Adventszeit, und viele Menschen wird es zum Shoppen in die Großstädten ziehen. Autofahrer müssen sich daher auf Staus rund um Berlin, Hamburg und München einstellen.

Stuttgart - Der 1. Advent sorgt für volle Straßen rund um die Großstädte. Dort müssen Autofahrer am kommenden Wochenende (27. bis 29. November) mit Verzögerungen rechnen, teilt der Auto Club Europa (ACE) mit.

Aus dem Umland kommen demnach viele Besucher in die Städte, um einzukaufen und über die Weihnachtsmärkte zu schlendern. Der ADAC rät, die vollen Innenstädte zu meiden und das Auto außerhalb zu parken. Von dort fährt man stattdessen mit Bus oder Bahn ins Zentrum. Mit Staus ist auf folgenden Autobahnen zu rechnen:

A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen
A 2 Berlin - Hannover - Dortmund
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln
A 4 Olpe - Köln - Aachen
A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg
A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe, beide Richtungen
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 81 Singen - Stuttgart - Heilbronn
A 93 Kufstein - Inntaldreieck, beide Richtungen
A 95 Garmisch-Partenkirchen - München, beide Richtungen
A 99 Umfahrung München

Auf den Fernstraßen in den angrenzenden Ländern erwartet der ADAC keine großen Störungen. Der Autoclub weist aber darauf hin, dass in den einzelnen Ländern unterschiedliche Ausrüstungspflichten bei den Winterrädern gelten können.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare