Am Pfingstwochenende drohen Staus

+
Am langem Pfingstwochenende werden viele Autobahnen verstopft sein.

Viele werden das lange Pfingstwochenende für einen Kurzurlaub nutzen und mit dem Auto quer durch Deutschland fahren. Auf vielen Strecken ist daher mit Staus zu rechnen.

München - Autofahrer müssen sich am Pfingstwochenende (22. bis 25. Mai) auf Staus einstellen. Nach Einschätzung des ADAC und des Auto Club Europa (ACE) ist die Staugefahr auf allen deutschen Autobahnen und in allen Richtungen groß.

Mit den größten Behinderungen ist im Süden Deutschlands zu rechnen, da in Bayern und Baden-Württemberg Ferien beginnen. Vor allem am Freitagnachmittag und am Samstag müssen Reisende Geduld haben. In den Großräumen Hamburg, Berlin, Stuttgart, Frankfurt, München und auf folgenden Strecken rechnen die Clubs mit Behinderungen:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Flensburg
A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark
A 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock
A 24 Berlin - Dreieck Wittstock/Dosse
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
A 81 Stuttgart - Singen
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Einige Pässe wieder geschlossen

An den Winter denkt kaum ein Pfingsturlauber mehr. Doch in den Alpen ist es wieder richtig kalt: Wegen Schneefalls wurden einige der bereits geöffneten Passstraßen wieder geschlossen, meldet der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart. Betroffen sind vor allem Pässe im Osten der Schweiz und in den Südalpen. Manche Übergänge sind nur mit Winterreifen befahrbar, auf einigen herrscht sogar Schneekettenpflicht. Auch auf der Brennerautobahn zwischen Sterzing und Brenner müssen Autofahrer mit Verkehrsbehinderungen wegen Schnees rechnen. Urlauber sollten sich vor ihrer Reise über die Wetterlage auf ihrer Route informieren.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare