Tod über den Wolken

American-Airlines-Pilot stirbt während des Fluges

Boston - Schreckmomente für die 152 Insassen einer Maschine der American Airlines: Auf einem Flug von Phoenix nach Boston verstarb plötzlich der Pilot.

Der Mann hatte kurz vor geklagt, er fühle sich unwohl. Der Kopilot konnte das den A320 mit 152 Insassen jedoch sicher landen, wie American Airlines am Montag mitteilte. Das Flugzeug war zum Syracuse Hancock International Airport im Bundesstaat New York umgeleitet worden. Angaben zur Todesursache wurden nicht gemacht. Die Maschine flog anschließend mit einer Ersatzcrew weiter nach Boston.

afp

Rubriklistenbild: © AFP

Meistgelesene Artikel

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Kanada macht seinem Titel als Trendreiseziel alle Ehre. Das Land wird in diesem Jahr den Great Trail freigeben. Er ist 24 000 Kilometer lang und …
Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Pünktlichkeit ist eine Zier. Doch zu oft müssen Reisende warten. Eine Studie zeigt nun, welche Flughäfen "on time" sind.
Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Kommentare