Mitfahrer-Missbrauch

Bahn stoppt Monatskarten- „Schlepper“

+
Bahn stoppt Monatskarten Schlepper (Symbolbild).

Berlin - Die Deutsche Bahn ändert zum 9. Dezember ihre Bedingungen für Zeitkarten und geht damit gegen sogenannte Schlepper vor.

Künftig sollen Monatskarten-Inhaber an Samstagen nicht mehr bis zu vier Erwachsene mitnehmen dürfen, sondern nur noch einen Erwachsenen und drei Kinder, teilte die Bahn mit. Das Unternehmen sehe sich dazu genötigt, „weil wir verstärkt Missbrauch festgestellt haben“, sagte ein Sprecher.

Wie das „Hamburger Abendblatt“ (Samstag) berichtete, bieten viele Monatskarten-Inhaber zum Beispiel auf der ICE-Strecke Hamburg-Berlin Mitfahrgelegenheiten im Internet an.

Pro Monat könne ein Schlepper damit rund 2.200 Euro verdienen. Die Zeitkarte koste 652 Euro. Laut den Nutzungsbedingungen der Bahn ist es aber verboten, Mitfahrer gegen Geld mitzunehmen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare