Air Baltic verlangt 5 Euro für Check-in am Flughafen

+
Air Baltic: Bordkarte am Flughafen kostet fünf Euro.

Berlin - Nach dem Billigflieger Ryanair versucht jetzt auch die Air Baltic, das Einchecken so weit wie möglich ins Internet zu verlagern. Eine Bordkarte am Flughafenschalter kostet fünf Euro.

Wenn Passagiere die Bordkarte erst am Flughafenschalter erhalten möchten, müssen sie vom 16. November an fünf Euro dafür bezahlen.

Von der Gebühr ausgenommen sind unter anderem Gäste, die im Web einchecken, teilte die lettische Fluggesellschaft in Berlin mit. Weitere Ausnahmen gelten für Kinder bis zwölf Jahre, Passagiere mit eingeschränkter Mobilität und Mitglieder des Vielfliegerprogramms “Baltic Miles“.

Auch wenn am Flughafen kein Web-Check-in möglich ist, entfällt die Gebühr. An den Flughäfen in Deutschland, die Air Baltic anfliegt, ist das Online-Einchecken aber möglich.

Angesteuert werden Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Frankfurt/Main. Ryanair lässt seine Passagiere inzwischen nur noch per Internet einchecken - die Flughafenschalter sind im Oktober abgeschafft worden. Anders als bei Air Baltic kann hier allerdings auch der Online-Check-in Geld kosten: Abseits von Aktionsangeboten verlangt das Unternehmen dafür fünf bis zehn Euro pro Passagier.

dpa

Meistgelesene Artikel

Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Spanien statt Türkei: Bilder von Anschlägen auf Reiseziele wie Istanbul wirken auch auf Touristenströme. Während das Land am Bosporus Einbußen …
Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Erinnerung an Naturforscherin Merian

Vor 300 Jahren starb die berühmte Naturkundlerin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Ausstellungen in Wiesbaden, Frankfurt und Berlin erinnern an …
Erinnerung an Naturforscherin Merian

Kommentare