Flughafen: Passagiere vergessen über 300.000 Euro

+
Flughafen: Passagiere vergessen über 300.000 Euro

Washington - Bargeld lacht, sagt man und nun freut sich auch der Flughafen. Denn, über 300.000 Euro haben Fluggäste, laut Medienberichten, an den US-Sicherheitsschleusen allein 2010 verloren.

Ob die Passagiere das Geld vergessen, verloren oder bewußt liegen gelassen haben, lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Doch 2010 sammelten die Flughäfen, laut Berichten von USA Today, über 400.000 Dollar in Münzen ein. Das Kleingeld ist ein hübscher Nebenverdienst.

Natürlich wird nach Erklärungen für diese Summe gesucht. Reisende, die schnell ihren Flieger erwischen wollen, hätten wohl keinen Nerv, sich um ein paar Münzen zu sorgen. Viele Ausländer sind auch froh, wenn sie das Kleingeld schnell und unproblematisch los werden.

Am meisten verloren die Flugpassagiere 2010, laut Transportation Security Administration am John F. Kennedy International Airport in New York, nämlich 46,918.06 Dollar, Los Angeles International 19,110.83 Dollar, Hartsfield Atlanta International 16,523.83 Dollar, San Francisco International 15,908.02 Dollar, Miami International 15,844.83 Dollar gefolgt.

ml

Meistgelesene Artikel

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Kanada macht seinem Titel als Trendreiseziel alle Ehre. Das Land wird in diesem Jahr den Great Trail freigeben. Er ist 24 000 Kilometer lang und …
Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Pünktlichkeit ist eine Zier. Doch zu oft müssen Reisende warten. Eine Studie zeigt nun, welche Flughäfen "on time" sind.
Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Kommentare