Fluglinie lässt Hörbehinderte nicht fliegen

Eine französische Fluggesellschaft hat einer Gruppe von hörbehinderten Menschen den gebuchte Flug in die Türkei verweigert.

Der Pilot habe dies mit Sicherheitsbedenken begründet, berichtete die Zeitung “Libération“ am Mittwoch. “Schwerhörige gelten als Personen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit. Wir hätten mehr Personal einsetzen müssen“, zitierte das Blatt die Chefin von Air Méditerranée, Anne Loubet.

Die Entscheidung löste bei den Betroffenen großen Ärger aus. Sie verwiesen darauf, dass sie bereits zuvor geflogen seien, und dass sie die Sicherheitshinweise auch verstünden ohne sie zu hören. Die Gruppe will nun Beschwerde bei der Antidiskriminierungsstelle einlegen.

dpa

Die skurrilsten Gesetze im Ausland

Die skurrilsten Gesetze im Ausland

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare