Neues aus der Reisewelt

Gartenkunst und Stadionkunst: Tipps von Nizza bis Miami

+
Wie in anderen Städten an der Côte d'Azur feiert das Festival des Jardins auch in Nizza im kommenden Frühjahr Premiere. Foto: Ina Fassbender

Im Hard Rock Stadium in Miami bekommen die Zuschauer nicht mehr nur Sport zu sehen, sondern auch Kunst: Im Inneren des Stadions gibt es nun 35 Graffiti-Werke zu bestaunen. Wer eher auf florale Kunstwerke steht, ist beim Gartenfestival an der Côte d'Azur richtig.

Football-Stadion in Miami lockt mit Graffiti

Nach seiner Renovierung ist das Hard Rock Stadium in Miami Sportstätte und Kunstgalerie in einem. Bei Spielen der Miami Dolphins in der Profi-Footballliga NFL können die 65 000 Zuschauer im Stadion Street-Art bestaunen. Im Inneren der Arena wurden rund 30 000 Quadratmeter Wände mit 35 Graffiti-Kunstwerken bemalt, teilt das örtliche Tourismusbüro mit. Für den Besuch des Stadions brauchen Urlauber ein Ticket, etwa zu einem Spiel.

Festival rund um die Gärten an der Côte d’Azur

An der Côte d'Azur feiert nächstes Frühjahr das Festival des Jardins Premiere. Zu dem Gartenfestival soll es unter anderem Ausstellungen und geführte Touren geben, erklärt das Tourismusbüro der Côte d'Azur. In den Zentren von Cannes, Menton, Grasse, Antibes und Nizza werden im Rahmen eines Design-Wettbewerbs Mini-Gärten angelegt. Außerdem sollen in den mehr als 60 öffentlichen Parkanlagen der Region Rundwanderwege entstehen. Das Gartenfestival läuft vom 1. April bis 1. Mai 2017 und soll danach alle zwei Jahre stattfinden.

Brisbanes Bewohner erzählen über ihre Stadt

Eine Ausstellung erlaubt Urlaubern einen besonderen Einblick in das Leben der Menschen im australischen Brisbane. 100 Bewohner erzählen in Filmen ihre Geschichte über die Stadt. Die Ausstellung "100 Prozent Brisbane" ist täglich zwischen 10.00 und 17.00 Uhr im Museum of Brisbane zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung läuft bis Juli 2019, so das Museum.

Drehorte der Olsenbande-Filme bestaunen

Egon, Benny und Kjeld? Fans wissen gleich Bescheid: Es geht um die Olsenbande. Eine Ausstellung in Kopenhagen führt Besucher nun hinter die Kulissen der 14 Olsenbande-Filme. Dort gibt es Kulissen wie den Schuppen von Dynamit-Harry oder Requisiten wie den Hut von Egon zu sehen. Die Ausstellung im Filmstudio Nordisk Film ist ab sofort geöffnet. Guides führen Besucher durch das Studio. Die Führungen gibt es nur auf Dänisch und Englisch, teilt Visit Denmark mit. Erwachsene zahlen umgerechnet rund 16,50 Euro Eintritt, Kinder (6 bis 17 Jahre) rund 13,50 Euro.

100 % Brisbane

Le Festival des Jardins

Hard Rock Stadium

Nordisk Film

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Hier machen Sie günstig die Reise Ihres Lebens

Safari in Afrika, Wandern in den Dolomiten oder Tauchen an Australiens Küste – es gibt einige Reise-Erlebnisse, die sich lohnen, einmal im Leben …
Hier machen Sie günstig die Reise Ihres Lebens

Neues Kunstmuseum in Kapstadt öffnet im September 2017

Ein altes Getreidesilo an der Waterfront von Kapstadt verwandelt sich in ein Kulturzentrum. Darin sollen ab kommendem Herbst diverse Spielarten …
Neues Kunstmuseum in Kapstadt öffnet im September 2017

Kommentare