Bei Landung in Bremen

Germanwings-Maschine mit Bremsproblem

+
Eine Maschine der Fluggesellschaft Germanwings

Bremen - Bei einer Maschine der Fluggesellschaft Germanwings sind nach der Landung in Bremen überhitzte Bremsen bemerkt worden. Der geplante Rückflug muss nun umdisponiert werden.

Bei einer Maschine der Fluggesellschaft Germanwings sind am Dienstagabend nach der Landung in Bremen überhitzte Bremsen bemerkt worden. Der Airbus A319 konnte aber mit 136 Personen an Bord auf seine Parkposition rollen, wo alle ausstiegen. Niemand sei zu Schaden gekommen, sagte Germanwings-Sprecher Joachim Schöttes. Die Maschine werde nun untersucht. Der Rückflug nach Stuttgart sei für Mittwochfrüh mit einer anderen Maschinen geplant, die wartenden Fluggäste seien in Hotels untergebracht worden. Am Dienstagvormittag war eine Germanwings-Maschine wegen Rauchs an Bord am Köln/Bonner Flughafen geräumt worden. Hier wird ein Defekt der Klimaanlage als Ursache vermutet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Kanada macht seinem Titel als Trendreiseziel alle Ehre. Das Land wird in diesem Jahr den Great Trail freigeben. Er ist 24 000 Kilometer lang und …
Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Pünktlichkeit ist eine Zier. Doch zu oft müssen Reisende warten. Eine Studie zeigt nun, welche Flughäfen "on time" sind.
Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Kommentare